Erzähle uns, wer du bist

Mein Name ist Lovedalius und ich bin auch bekannt als CryptoPharaoh. Ich bin 23 Jahr alt und lebe in East London in Südafrika. Ich bin Künstler und erstelle Mosaik-Portraits und meine Hobbies sind unter anderem am Abend am Strand spazieren zu gehen, Bowling und Reisen. Hin und wieder mache ich Musik und spiele Videogames. Seit langem beschäftige ich mich mit verschiedenen Systemen der Welt von der Vergangenheit bis zur Gegenwart. Seit ich das Thema Kryptowährungen für mich entdeckt habe, bin ich fasziniert von der Idee der Dezentralisierung.

Wann hast du das erste Mal über Kryptowährungen gehört?

Über PIVX hatte ich das erste Mal Mitte 2017 gehört und kurz darauf habe ich angefangen, mich in der Community zu engagieren. Im Jahr 2015 habe ich – motiviert durch einen Freund – angefangen, mich mit Bitcoin zu beschäftigen. Derselbe Freund hat mir dann von PIVX erzählt. Abgesehen vom Enthusiasmus, wenn er von PIVX erzählte, war ich insbesondere daran interessiert, Teil von PIVX zu werden. Die Community hat mich großartig willkommen geheißen und das war eine positive Erfahrung. Aufgrund dieser Erfahrung wollte ich sofort aktives Mitglied der Community werden. Ferner wusste ich zu schätzen, für was PIVX steht – Anonymität. PIVX ist meine Lieblings-Privacy-Coin und genau das ist ein essentieller Teil der uns verloren gegangen ist und man den Menschen wieder zurückgeben sollte.

Wer inspiriert dich im Bereich der Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie?
Mich inspiriert ohne Frage mein Freund Jeffrey. Er ist Kern-Mitglied der PIVX-Community und ein langer und guter Freund von mir. Wir wuchsen in einem Umfeld auf, wo man auf die Menschen hörte, die vor einem da waren (die älteren Leute) und das ohne Nachzufragen. Wahrscheinlich ist es unnötig zu sagen, dass Kryptowährungen noch Zeit benötigen, bis das Thema durch unsere demografische Gruppe gedrungen ist. Das hat Jeffrey aber nie davon abgehalten; auch nicht am Anfang. Er kennt sich gut mit technischen Dingen aus und ich erinnere mich, dass er anderen half, ihre Computer zu reparieren oder ihre IT-Probleme zu lösen. Es sind genau diese Momente, in denen Jeffrey nicht zögert und die Möglichkeiten von Kryptowährungen, Bitcoin und der Zukunft von Währungen den Menschen nahe brachte. Aufgrund der Tiefe der Diskussion mit unseren Kunden haben wir diese aber auch hin und wieder verblüfft und irritiert zurückgelassen.


In den letzten Monaten wurde Jeffrey so eine Art Crypto-Celebrity in unserer Stadt. Diese Entwicklung wurde natürlich auch durch die allgemeine Wahrnehmung der Öffentlichkeit bezüglich Bitcoin und Kryptowährungen im Allgemeinen geprägt. In der Öffentlichkeit werden wir oft von ehemaligen Kunden oder Lehrern angesprochen und gefragt “Wie geht’s mit Bitcoin?” Es war schon immer inspirierend zu sehen, dass Jeffreys eine Vision für Kryptowährungen hat. Ich bin ihm sehr dankbar für den positiven Beitrag, den er für unsere Sache weltweit leistet.

Denkst du, dass die Blockchain-Technologie eine bessere Finanz-Plattform bietet, als das traditionelle Geld-System?
Ganz sicher sogar. Dennoch denke ich, die Antwort ist abhängig von deiner eigenen Perspektive. Aber ich persönlich bin ganz sicher. Die Möglichkeiten, welche das Blockchain-System bietet sind unbestritten dem traditionellen System weit überlegen. Die Blockchain ist nach wie vor relativ neu und es wird viele Weiterentwicklungen geben in den nächsten Jahren. Der Sinn und Zweck der Blockchain und von Dezentralisierung ist ein System zu schaffen, welches den Menschen in der Gesamtheit hilft und nicht nur ein paar wenigen welche Macht haben. PIVX ist ein gutes Beispiel dafür, wie ein guter Selbstverwaltungsmechanismus funktioniert.


Unser vorherrschendes System basiert auf Habgier und es ist erstaunlich wie weit unsere Gesellschaft damit gekommen ist. Die nächsten Jahrzehnte werden ganz bestimmt sehr aufregend werden; mit all den Möglichkeiten die Kryptowährungen bringen. Papierlose Währungen, Selbstverwaltungsmechanismen, Hi-tech (abfalllose) Krypto-Städte voll von in die Zukunft blickender Menschen. Was für eine Zeit in der wir leben!

Was machst du für PIVX?
Ich fing im dritten Quartal 2017 an, für PIVX die offizielle Website in IsiXhosa zu übersetzen (das ist meine Muttersprache; eine offizielle Südafrikanische Sprache). Danach habe ich mit weiter mit dem Übersetzungsteam von Hanna zusammen gearbeitet und Monat für Monate mehr Texte übersetzt (Grüße an dieser Stelle an Hanna und alle Übersetzer). Ich habe mit Jeffrey und Maeboo auch ein paar PIVX-Ambassador-Videos erstellt. Derzeit unterstütze ich die Community, in dem ich im Support-Kanal mithelfen, Probleme zu lösen und Fragen zu beantworten.

Erzähl uns ein bisschen darüber, wie ist ist ein PIVX-Ambassador für Südafrika zu sein.
Nun, Jeffrey, Maeboo und ich waren die ersten Pivians innerhalb Südafrika, die eine Community von Krypto-Enthusiasten formten. Kurz darauf haben wir in Kapstadt ein PIVX-Meetup organisiert. So konnten wir viele andere Krypto-Enthusiasten in anderen Teilen des Landes von uns überzeugen. Das war eine sinnvolle und fruchtbare Initiative und ich denke, das sollte noch einmal organisiert werden. Ich denke der Begriff PIVX-Ambassador kommt auch daher, dass PIVX so eine Art Lifestyle für uns geworden ist; für mich und das Team. Neben den Videos, die ich für PIVX mache, habe ich auch einen Song über Kryptowährungen gemacht. Es ist eine tolle Erfahrung und ich hoffe, dass bald noch mehr Songs von mir kommen. Mal sehen.

Welche drei Dinge würdest du gerne mit Kryptowährungen kaufen können?
Ich kenne Orte, an den man im Grunde alles mit Kryptowährungen kaufen kann. Aber hier in Südafrika werden Kryptowährungen noch nicht so weitreichend von Händlern akzeptiert. Es wäre schön, wenn zum Beispiel Lebensmittel oder sogar Autos mit Kryptos bezahlen könnte.

Wird ein Geschäft, welches Bitcoin oder PIVX akzeptiert, neue Kunden ansprechen können?
Ganz bestimmt. Kryptowährungen sind immer noch relativ neu. Wenn Kryptowährungen in einem Geschäft akzeptiert werden, ist das auf jeden Fall gut um das Bewusstsein für das Thema beim Kunden zu schärfen. Jemand der Kunde regelmäßig in einem Geschäft einkauft, und wenig oder nichts über Kryptowährungen weiß, sollte es relativ einfach sein, ihn von dem Konzept zu überzeugen; aufgrund der Loyalität des Kunden zum Geschäft.

Pivx on the rise yeah
Pivx changing lives
Pivx on the rise yeah
Pivx it’s our time
Pivx on the rise yeah
Pivx changing lives
Pivx on the rise yeah

[Rap verse]

Double block validation
Witha 1 minute confirmation
Pivx is my station
Look around, you can tell we’re the safe haven
Kids outside busy playing
While my Coins online busy staking
Really came from the bottom though
Price up and now I’m getting paid from my masternode
Community Designed Governance, CDG
Voting power masternodes to Community
It’s protocol, evident transparently
. .Full time zerocoin for your privacy
With This In Place We Can Increase
Security
And Fungibility Of P.I.V.X stability
The best cryptocurrency for finance,
Thumbs up PIVX, now on binance! (Ooh)

Pivx on the rise yeah
Pivx changing lives
Pivx on the rise yeah
Pivx it’s our time
Pivx on the rise yeah
Pivx changing lives
Pivx on the rise yeah

yeah I’m back for another one
Won’t stop til pivx is number 1!
Won’t be long
Call it early retirement
That’s the plan
Power t‘ pivx- no government
No need for central banks either
Trusting pivx like my traditional healer
Spend some piv on cocoa down in Cancun
Or zpiv at Trophy Pies Afric de Süd
Yep, pivx already spreading globally
If you’re in Japan you can hit up Ms Yuri
Ride the wave like Tarnea O’meara
Repping the team all the way in Australia
Football fans, follow our polish soccer team
Moving quicker than a super ultra light beam
So much growth in 1 year man it’s insane
Mobile wallets up go and share some purple reign

Pivx on the rise yeah
Pivx changing lives
Pivx on the rise yeah
Pivx it’s our time
Pivx on the rise yeah
Pivx changing lives
Pivx on the rise yeah