Am 15. Juli, ungefähr um 19:30 Uhr GMT-Zeit, wurden zahlreiche Twitter-Accounts vieler einflussreichen Personen und Unternehmen (einschließlich Elon Musk und der größten Krypto-Börsen) gehackt. Laut eines Beitrags des berühmten Bitcoin-Gurus Andreas Antonopoulos wurden die Konten aufgrund des Hacks des Twitter-API-Posting-Dienstes betroffen.

Fast alle Tweets der gehackten Accounts enthielten dieselbe Nachricht – nämlich über eine angebliche Partnerschaft mit einem bestimmten Unternehmen „CryptoForHealth“ und einer Organisation (natürlich gefälscht) von Werbegeschenken im Wert von 5.000 Bitcoins. Die Essenz dieses falschen Werbegeschenks ist einfach: Sie senden Ihre Bitcoins an die im Tweet angegebene Adresse und erhalten doppelt soviel zurück.

Egal wie lächerlich es auch klingen mag, es gab dennoch Hunderte von Benutzern, die auf diesen Betrug hereinfielen, und zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels hatte der Hacker bereits mehr als 12 Bitcoins erhalten!

Twitter – ein Milliarden-Dollar-Unternehmen mit sehr vielen Mitarbeitern – konnte eine so einfache Sicherheitslücke nicht vorhersagen, aufgrund derer einige Benutzer alle ihre Ersparnisse verloren haben und wahrscheinlich nicht in der Lage sind, sie zurückzubekommen.

Worauf will ich hinaus? Unabhängig davon, wie sehr Sie Unternehmen und Vermittlern vertrauen, hängt der Schutz Ihrer Ersparnisse nur von Ihnen selber ab. Wenn Sie sich Sorgen machen, wie Sie nicht auf den Köder eines Betrügers hereinfallen und Ihre PIVs und andere Kryptowährungen nicht verlieren können, gibt es Methoden, um die Risiken zu minimieren:

  1. Verschlüsseln Sie Ihre Wallet und bewahren Sie Ihr Passwort und Ihre Wallet an einem sicheren Ort auf (vorzugsweise an zwei Orten).
  2. Lassen Sie sich nicht von Werbeaktionen, Werbegeschenken in sozialen Netzwerken (Telegram, Twitter, Discord, Facebook usw.) täuschen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird dies eine Falle sein. Wenn Sie dennoch an einer Aktion teilnehmen möchten, lesen Sie den Bericht der Organisation, die diese Aktion durchführt, sorgfältig durch (ihre vorherigen Aktivitäten, Beiträge, Benutzer, studieren Sie die Website) und haben Sie keine Eilet, daran teilzunehmen. Sehen Sie nach, ob andere Menschen teilnehmen und ob sich jemand über die Aktion oder das Unternehmen beschwert.
  3. Antworten Sie niemals Fremden in Chats (Telegram, Discord). Sie werden Sie höchstwahrscheinlich bitten, irgendwo zu „investieren“. Wenn eine Ihnen vertraute Person Ihnen schreibt und Sie keinen Chat-Verlauf haben, überprüfen Sie, ob dies wirklich dieser Benutzer ist. Aber selbst der Benutzer, mit dem Sie schon lange in Kontakt stehen, kann Sie täuschen. Investieren Sie also niemals in Personen, die Sie nicht persönlich kennen, und investieren Sie nur persönlich!
  4. Ein offizielles Mitglied der PIVX-Community wird Ihnen niemals zuerst schreiben! Zu Ihrer Sicherheit finden Sie hier die gesamte Liste der PIVX-Mitwirkenden.
  5. Laden Sie niemals Programme, Dokumente, Bilder oder andere Dateien herunter, die Ihnen von unbekannten Benutzern oder Bots gesendet wurden, die sich als PIVX-Bots ausgeben. Alle für Ihre erfolgreiche Arbeit notwendigen Dateien sind immer nur auf der offiziellen Website PIVX.org verfügbar.
  6. Wenn Sie technische Unterstützung benötigen, schreiben Sie bitte nur im allgemeinen Discord, im Abschnitt #support.


Und vor allem, wenn Sie Zweifel haben, riskieren Sie nichts! Wenn Sie Hilfe benötigen, hilft Ihnen unsere PIVX-Community immer gerne weiter!

Seien Sie vorsichtig!!

 

%d Bloggern gefällt das: